Logo

Linux Presentation Day

mitmachen / unterstützen

Unabhängig vom Linux Presentation Day möchten wir die deutschen Linux User Groups auf das LUG-Camp 2016 hinweisen:

LUG-Camp-Banner

unsere Sponsoren (Sponsor werden):

Logo LinuxHotel Essen

Logo B1 Systems

 

Verlinkung / Aufmerksamkeit

Der Linux Presentation Day lebt davon, dass er genug Aufmerksamkeit bekommt:

  1. Zunächst innerhalb der Linux-Community, damit genügend Veranstalter / Standorte / Städte zusammenkommen.

  2. Danach bei der Zielgruppe und den Medien.

Jeder, der das Konzept des Linux Presentation Day unterstützt, kann bei der Generierung von Aufmerksamkeit helfen: durch Verlinkung auf Webseiten, in E-Mail-Signaturen, in den sozialen Netzwerken; Beispiel für eine Verlinkung in E-Mail-Textsignaturen (oder denen von Webforen):

Linux zum Anschauen und Anfassen: http://www.linux-presentation-day.de/

Ob es sinnvoller ist, diese zentrale Website oder – sobald verfügbar – die jeweilige lokale zu verlinken, dürfte vor allem davon abhängen, was für Leute man damit erreicht. Für eine effektivere Verlinkung kann das Logo genutzt werden:

Das Logo des Linux Presentation Day in mehreren Auflösungen

Was Einzelpersonen tun können

Wenn Sie ein erfahrener Linux-Nutzer sind, aber keiner Organisation angehören, die sich am Linux Presentation Day beteiligt, haben Sie mehrere Möglichkeiten, den Linux Presentation Day vor Ort zu unterstützen:

Spender

Auch Privatleute können uns mit Kleinbeträgen finanziell unterstützen, indem sie an die BeLUG spenden, um die Veranstaltung zu finanzieren. Da die BeLUG ein gemeinnütziger Verein ist, können Spenden steuerlich geltend gemacht werden. Als Verwendungszweck bitte LPD Berlin angeben, wenn Sie speziell die Aktivitäten in Berlin unterstützen möchten, oder LPD, wenn sie die deutschlandweite Organisation unterstützen möchten.

Auch private Spender werden (nur) auf Wunsch (im Verwendungszweck angeben, möglichst auch per Mail mitteilen) auf der Website genannt: auf der Berliner Website ab 25 EUR, auf der zentralen ab 50 EUR.

Wer den LPD mit Kleinbeträgen unterstützen möchte, kann das auch ohne klassische Spende tun, nämlich über den Bildungsspender der BeLUG.

Mitveranstalter (Standorte)

Der erste Schritt, wenn Sie über eine Beteiligung am LPD nachdenken, ist, die Berliner Organisatoren zu kontaktieren. Als Mitveranstalter kommen Vereine, vereinsähnliche Organisationen, Studenteninitiativen, Unternehmen, Volkshochschulen, Schulen u.a. in Frage. Es ist nicht erforderlich, dass die Organisation sich schwerpunktmäßig mit Linux befasst.

Wenn Sie sich gern am Linux Presentation Day beteiligen würden, aber Ihnen die Organisation dafür fehlt, weil die LUG in Ihrer Gegend eingeschlafen ist oder es nie eine gab, dann können Sie Ihre Stadt / Region unter Vorbehalt eintragen lassen, auf diesem Weg Helfer finden und idealerweise mit denen nach der Veranstaltung die LUG reaktivieren oder eine gründen.

Informationen für Mitveranstalter

regionale Koordinatoren

Wir suchen Organisationen, die daran interessiert sind, in ihrer Stadt oder Region die zentrale Organisation des Linux Presentation Day zu übernehmen. Durch so einen Ansprechpartner vor Ort wird der Aufwand für zusätzliche Mitveranstalter, ihren Standort zu betreiben, minimiert. Außerdem können die Berliner Veranstalter nicht sinnvoll Kontakt zu einer großen Anzahl von Standorten halten.

Informationen für regionale Koordinatoren

Verhältnis zu bestehenden Veranstaltungen

Manche LUGs machen schon Veranstaltungen, die in diese Richtung gehen (Linux-Infotage). Der Linux Presentation Day ist nicht als Konkurrenz dazu gedacht, sondern kann problemlos damit kombiniert oder sogar integriert werden.

Medienkontakte

Der Linux Presentation Day ist zum Erreichen seiner Zielgruppe darauf angewiesen, dass die allgemeine Presse darüber berichtet. An Leuten, die entsprechende Erfahrung oder geeignete Medienkontakte haben, sind wir sehr interessiert.

Sponsoren

Es gehört zum Konzept des Linux Presentation Day, dass die Veranstaltung im Grunde keine Kosten verursacht. Da die Veranstaltung aber auch ein bisschen gut aussehen soll (Plakate, Aufkleber), die Information der Besucher nicht nur online erfolgen soll (Flyer), mancherorts etwas Miete zu zahlen ist und außerdem eine Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden soll, suchen wir Sponsoren (im weiteren Sinn). Entsprechend der Struktur der Veranstaltung – jeder kann sich einbringen – haben wir dabei eher viele Kleinsponsoren als wenige Großsponsoren im Sinn. Auch jede Spende unterhalb der Grenze, ab der die Spender auf Wunsch genannt werden, ist hilfreich und gern gesehen.

Die Sponsoringsituation des Linux Presentation Day ist insofern ungewöhnlich, als für viele potentielle Sponsoren der Nutzen einer finanziellen Unterstützung nicht (in erster Linie) darin liegen sollte, dass sie dadurch öffentliche Aufmerksamkeit erfahren, sondern darin, dass die Veranstaltung stattfindet und ein großer Erfolg wird. Je größer der Erfolg, der natürlich stark von der Bewerbung abhängt, desto stärker wird die Verbreitung von Linux steigen, wovon – nach einer Weile – mehr oder weniger alle Unternehmen, die sich mit Linux befassen, profitieren werden.

Naheliegend ist das Sponsoring insbesondere für solche Unternehmen, die daran interessiert sind, auf zukünftigen Terminen Mitveranstalter des Business Linux Presentation Day zu werden; denn die Basis dafür ist, dass der Linux Presentation Day für Privatleute erfolgreich und weithin bekannt wird.

Informationen für Sponsoren

Was können Unternehmen tun?

Informationen für Unternehmen

Schulen

Informationen für Schulen

Volkshochschulen

Informationen für Volkshochschulen

unsere Sponsoren (Sponsor werden):

Logo BeLUG

Logo LinuxUser

Logo EasyLinux

 

[Hier ist die Seite zu Ende.]